Login
Wettbewerb

Erster Agrardialogpreis vergeben

Agrardialog Preis
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
17.01.2018

Im Rahmen der Eröffnungspressekonferenz „Deutschland blüht auf!“ am 16. Januar 2018 in Berlin wurde erstmalig der Agrardialogpreis durch die Initiative „Wir machen euch satt“ (Wmes) vergeben.

„Es ist wichtig, ein positives Zeichen zu setzen und den Dialog trotz aller Wiedersprüche und Kritik an der Landwirtschaft zu intensivieren und weiterzuführen. Wie dies gelingen kann, hat das Medienereignis „Die Superkühe“ bewiesen“, führte Landwirt Bernhard Barkmann als Vertreter der Wir-machen-Euch-satt (Wmes)-Landwirte, aus. „Der Westdeutsche Rundfunk ermöglichte es einem vielköpfigen Team rund um die Journalisten Björn Erichsen und Jacob Vicari, vier Wochen lang in einer Art Life-Dokumentation zu zeigen, wie Milchkühe in Deutschland gehalten werden. Dabei wurden auch Problembereiche, beispielsweise die Kälbertrennung, nicht ausgegrenzt,“, urteilten die Landwirte weiter. „Anfängliche Berührungsängste waren schnell überwunden, heraus kam ein realistisches Bild der Milchviehhaltung, wie man es tagtäglich auf unseren Höfen vorfinden kann. Das war uns den ersten Agrardialogpreis wert“.

Als besonders erwähnenswert bezeichneten die Landwirte ebenfalls die Diskussionskultur des Social Media-Teams von „Superkühe“, die stets kompetent, sachlich und neutral auf die teils heftigen Kommentare in den sozialen Netzwerken reagierten und es damit schafften, einen konstruktiven Dialog wirklich interessierter Personen zu ermöglichen.

Neben einer kleinen Skulptur gab es für den Preisträger – wie könnte es anders sein – einen Präsentkorb mit leckeren Produkten aus den Reihen der „Frag` doch mal den Landwirt“- Community. Den Preis hat in Vertretung für das gesamte Superkühe-Team Carolyn Braun entgegengenommen, die für Projekt den Live-Chat programmiert hat.

Auch interessant