Login
Personalie

Wer wird EU-Kommissar?

Thumbnail
Simon Michel-Berger, Wochenblatt
am
08.08.2019

In Brüssel wird derzeit intensiv darüber spekuliert, wer die künftigen EU-Kommissare werden und welche Ressortverantwortung sie bekommen.

Brüssel - Wie der Nachrichtendienst Agra Facts Anfang der Woche berichtete, scheint die Bulgarin Mariya Gabriel gute Chancen zu haben, neue EU-Agrarkommissarin zu werden. Die 40-jährige Politikerin der bulgarischen Konservativen (GERB) ist derzeit EU-Kommissarin für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Von 2009 bis 2017 war Gabriel Mitglied des EU-Parlaments und dort im Agrarausschuss. Interesse am Posten des Agrarkommissars hat auch der Pole Krzysztof Szczerski bekundet. Der 46-jährige ist Kabinettschef des polnischen Präsidenten Andrzej Duda.

Dem derzeitigen Agrarkommissar Phil Hogan werden unterdessen Ambitionen auf das Amt des EU-Handelskommissars nachgesagt. Sollte dies nicht gelingen, wäre die irische Regierung laut Agra Facts daran interessiert, für Hogan den Posten des Klimaschutzkommissars zu sichern.

Das Amt des Umweltkommissars könnte unterdessen nach Schweden gehen. Als mögliche Kandidatinnen werden Isabella Lövin (Grüne) und Ylva Johansson (Sozialdemokraten) gehandelt.

Die EU-Staaten müssen ihre Kandidaten bis 26. August an die künftige Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen melden, die am 1. November ihr Amt antreten wird. Zwischen Ende September und Anfang Oktober durchlaufen alle Kandidaten Anhörungen im EU-Parlament. In der Vergangenheit hatte das Hohe Haus dabei immer mindestens zwei Bewerber zurückgewiesen. Von der Leyen selber hat angekündigt, Nominierungen abzulehnen, wenn von den EU-Staaten nicht genug Kandidatinnen nominiert würden.

Auch interessant