Login
Regenwald

Europaparlament fordert Biodiesel ohne Palmöl ab 2020

Palmölplantage
aiz
am
05.04.2017

Straßburg - Die EU-Abgeordneten fordern in einer Resolution zum Schutz des Regenwaldes eine einheitliche Zertifizierungsregelung für Palmölimporte in die EU. Zudem soll ab 2020 in der EU verkaufter Biokraftstoff keine Pflanzenöle mehr enthalten, deren Herstellung Abholzung wertvoller Urwälder sowie den Verlust von Lebensräumen für Pflanzen und Tiere vor allem in Südostasien verursacht.

Anstelle des Palmöls sollten heimische Rohstoffe für Biotreibstoffe verwendet werden oder besser noch, eine zweite Generation von Biokraftstoffen entwickelt werden, die nicht mehr mit Nahrun gs- und Futtermitteln um knappe Ackerfläche konkurriert.

"Wir wollen eine offene Debatte mit allen Akteuren, damit wir die Palmölproduktion nachhaltig gestalten können, ohne dass dafür Wälder abgeholzt oder Menschenrechte missachtet werden", sagte die Berichterstatterin aus Tschechien, Kateřina Konečná, von der Fraktion der "Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke" (GUE/NGL). "Wir können das Problem der Entwaldung nicht ignorieren, denn es bedroht das globale Übereinkommen über den Klimawandel COP21 und gefährdet die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung", fügte Konečná hinzu. Der Bericht wurde mit 640 Stimmen - bei 18 Gegenstimmen und 28 Enthaltungen - angenommen.

Auch interessant