Login
Biodiversität

Glauber will Blühstreifen in ganz Bayern

Blühstreifen-B6_LF
Jürgen Umlauft
am
21.03.2019

Umweltminister Thorsten Glauber (FW) will für einen verbesserten Artenschutz die Blühstreifen in ganz Bayern ausweiten.

Sein Ziel sei es, „drei Bänder durch Bayern zu spannen“, sagte Glauber vergangene Woche im Umweltausschuss des Landtags. Eines soll demnach von der landwirtschaftlichen Nutzung ausgenommene Grünstreifen entlang von Fluss- und Bachläufen umfassen, ein zweites entlang aller Straßen ausgewiesen werden und ein drittes an den Waldrändern entstehen. „Das brächte einen hohen Effekt für mehr Artenschutz und Biodiversität“, sagte Glauber. Eric Beißwenger (CSU) bezeichnete unbewirtschaftete Waldsäume als wichtigen Beitrag für mehr Biodiversität. Diese müssten aber im Einvernehmen mit Landwirten und Waldbesitzern eingerichtet werden.

Der Runde Tisch müsse ein Erfolg werden, „sonst spricht das Volk im Herbst“, sagte Glauber mit Blick auf den Volksentscheid, der nötig wird, sollte der Landtag den Volksbegehrenstext nicht übernehmen und mit Ergänzungen versehen. Diese sind aus Glaubers Sicht erforderlich, um Grundeigentümer für das „Mehr an Naturschutz“ auf ihren Flächen entschädigen zu können.

Auch interessant