Login
Pflanzenschutz

Glyphosat: Aus Zeitmangel wurde die Zulassung um ein Jahr verlängert

Glyphosat
Thumbnail
Karola Meeder, Wochenblatt
am
11.12.2018

Die unendliche Geschichte: Die Erneuerung der Zulassung von glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln ist noch nicht abgeschlossen, man hat sich nur mehr Zeit verschafft.

Eigentlich wäre zum 15. Dezember eine Entscheidung fällig gewesen: Wird die Zulassung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel erneuert oder nicht - diese Entscheidung hat man nun um ein Jahr verschoben.

Zum Hintergrund: Im Dezember 2017 wurde die Genehmigung für den Wirkstoff um fünf Jahre von der Europäischen Komission erneuert. Nach dem Gesetz können Zulassungsinhaber von Pflanzenschutzmitteln innerhalb von drei Monaten nach Erneuerung der Wirkstoffgenehmigung einen Antrag auf Erneuerung der Zulassung stellen. Bis zum Stichtag 15. März 2018 waren in Deutschland 37 Pflanzenschutzmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat zugelassen. Für 28 dieser Mittel wurden Anträge auf eine erneute Zulassung gestellt.

Ab dem Zeitpunkt der erneuten Wirkstoffgenehmigung  haben die EU-Mitgliedstaaten zwölf Monate Zeit, um über die Erneuerung der Zulassung zu entscheiden - für die glyphosathaltigen Mittel ist also der 15.Dezember 2018 der Stichtag. Bis dahin können aber "die nötigen Verfahrensschritte nicht abgeschlossen werden", wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilt. Daher wurde nun die bestehende Zulassung um ein Jahr verlängert - man darf gespannt sein, ob die unendliche Geschichte dann weitergeschrieben wird.

Mit Material von BVL
Auch interessant