Login
Politik

Grünes Licht für 50 Leader-Aktionsgruppen

von , am
02.03.2015

<b>München</b> - Erste Auswahlrunde für das EU-Förderprogramm ist abgeschlossen.

© Rainer Sturm
Das Ergebnis der ersten Auswahlrunde für das EU-Förderprogramm Leader steht fest. Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitteilte, hat ein unabhängiges Expertengremium in einem ersten Schritt bayernweit 50 Lokale Aktionsgruppen (LAG) ausgewählt. Weitere elf werden voraussichtlich in den nächsten Tagen dazu kommen, wenn noch geringfügige Nachbesserungen erfolgt sind. Die LAG können damit zur Umsetzung ihrer lokalen Entwicklungsstrategien ab Ende Mai Leader-Fördermittel beantragen.
Insgesamt stehen laut Brunner in der Förderperiode bis 2020 für Leader in Bayern rund 111 Millionen Euro EU- und Landesmittel zur Verfügung. Am 12. März wird Brunner bei einem Festakt im Landwirtschaftsministerium den ausgewählten Aktionsgruppen ihre Urkunden überreichen.
In der ersten Auswahlrunde hatten sich 68 Lokale Aktionsgruppen beworben. Zusammenschlüsse, die diesmal noch nicht anerkannt wurden, können ihre Entwicklungsstrategie noch einmal überarbeiten und bei der zweiten Auswahlrunde im April erneut einreichen. Für den Minister ist Leader ein wirksames und bewährtes Instrument zur Entwicklung der ländlichen Räume. „Mit Leader fördern wir umfassende, innovative und partnerschaftliche Ansätze zur nachhaltigen Stärkung ländlicher Regionen“, sagte Brunner. Dabei gehe es um Aspekte wie Nachhaltigkeit, Zusammenarbeit und eine aktive Bürgergesellschaft.
In der abgelaufenen Förderperiode 2007 bis 2013 waren im Rahmen von Leader für 1.450 Projekte EU- und Landesmittel in Höhe von 92 Millionen Euro bewilligt worden. Damit wurden Gesamtinvestitionen von rund 270 Millionen Euro ausgelöst. (pd)
Auch interessant