Login
Molkereien

Kündigungswelle bei DMK: Werkschließungen angekündigt

Milchanlieferung DMK
BLW
am
29.06.2017

Mit einer Kündigungswelle von unzufriedenen Landwirten hat das Deutsche Milchkontor (DMK) zu kämpfen. Wie das Unternehmen mitteilt, sinkt die verarbeitete Milchmenge in den kommenden zwei Jahren um bis zu 1,7 Mrd. kg.

Deshalb sollen die Werke in Rimbeck in Nordrhein-Westfalen und Bad Bibra in Sachsen-Anhalt im Jahr 2018 sowie das Werk in Bergen auf Rügen im Jahr 2019 geschlossen werden.  Insgesamt werden rund 270 Stellen gestrichen. Am Standort Nordhackstedt in Schleswig-Holstein soll zudem die Produktion von Käseaufschnitt frühestens Mitte 2018 enden. Die DMK-Gruppe beschäftigt rund 7200 Mitarbeiter. Sie verarbeitete bislang jährlich 7,3 Milliarden Kilogramm Milch an mehr als 20 Standorten. Den Schließungs- und Streichplänen muss der Aufsichtsrat noch zustimmen. Ein Sprecher der Molkerei betonte, die Kündigungsfrist der Landwirte dauere zwei Jahre. Das Unternehmen werde versuchen, die Bauern zurückzugewinnen.

Auch interessant