Login
Verschwendung

Lebensmittelretter - Wettbewerb für Tafeln

Lebensmittel
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
07.05.2019

Mit einem Wettbewerb unter dem Motto „Gemeinsam Lebensmittel retten“ will Ernährungsministerin Michaela Kaniber die wertvolle Arbeit der Tafeln und anderer karitativer Einrichtungen in Bayern auszeichnen.

München – Das hat die Ministerin am Freitag beim Besuch der Münchner Tafel auf der Münchner Großmarkthalle angekündigt. Den fünf Siegern winken Preise von jeweils 5.000 Euro. „Wir wollen mit dem Wettbewerb das große Engagement der Ehrenamtlichen und ihren wichtigen Beitrag zur Rettung von Lebensmitteln den Menschen vor Augen führen“, sagte Kaniber, die zugleich Schirmherrin der Tafeln in Bayern ist.

Die rund 170 Tafeln mit ihren rund 11.000 Mitarbeitern in Bayern retten Jahr für Jahr etwa 33.000 Tonnen Lebensmittel vor der Vernichtung. Die Ideen und Konzepte der verschiedenen Einrichtungen sollen durch die Auszeichnung aber auch anderen als Vorbilder dienen. Kaniber: „Der Wettbewerb soll insgesamt dazu beitragen, die Wertschätzung der Menschen für Lebensmittel weiter zu steigern.“

Mitmachen kann jede Einrichtung, die als gemeinnützige Organisation anerkannt ist, mehr als eine Tonne pro Jahr an Lebensmitteln annimmt und diese an bedürftige Menschen weiterreicht. Die Konzepte und Ideen können bis zum 31. Juli 2019 eingereicht werden. Eine Jury aus Partnern des Bündnisses „Wir retten Lebensmittel“ wird sie nach den Kriterien Engagement, Vorbildwirkung sowie Kreativität und ihren Erfolg beim Retten von Lebensmitteln zum Wohl bedürftiger Menschen bewerten. Die Preise werden im Herbst von der Ministerin überreicht. Detaillierte Informationen zum Wettbewerb, den Kriterien und zur Bewerbung sind im Internet unter www.gemeinsamlebensmittelretten.bayern zu finden.  

Auch interessant