Login
Waldbau

Staatsregierung und forstlichen Verbände unterzeichnen Waldpakt

Waldpakt
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
20.07.2018

Ministerpräsident Markus Söder und Forstministerin Michaela Kaniber haben gemeinsam mit den forstlichen Verbänden einen „Waldpakt“ unterzeichnet.

Laut Kaniber soll der Waldpakt als partnerschaftlicher Kompass und Richtschnur dazu beitragen, die Zukunft der Wälder in Bayern zu sichern. „Der Wald mit seinen vielfältigen, unverzichtbaren Schutz-, Nutz- und Erholungsfunktionen ist ebenso wie der Rohstoff Holz ein fester Bestandteil unserer bayerischen Identität“, so die Ministerin. Angesichts der großen Herausforderungen durch Klimawandel und demografische Entwicklung wolle die Staatsregierung den öffentlichen und privaten Waldbesitzern auch künftig zur Seite stehen. 

„Der Klimawandel mit seinen Bedrohungen wie Stürmen, Trockenheit und Schädlingsbefall in allen Wäldern bereitet unseren Waldbesitzern große Sorgen“, so Kaniber. Der Umbau labiler Waldbestände in klimatolerante Mischwälder und das Bekenntnis zur multifunktionalen Forstwirtschaft sind daher zentrale Punkte in der Erklärung. Der Freistaat wird den Waldumbau deshalb auch künftig nach Kräften unterstützen.

Wegen der zunehmenden Zahl von privaten Klein- und Kleinstwäldern wird die Förderung der forstlichen Selbsthilfeeinrichtungen einen noch höheren Stellenwert erhalten. Auch die Forschung sowie die Aus- und Fortbildung im forstlichen Bereich sollen forciert werden. Darüber hinaus bekennen sich die Unterzeichner unter anderem dazu, die Artenvielfalt und den naturschutzfachlichen Wert der Wälder zu erhalten und  die Verwendung von Holz bei öffentlichen Bauten voranzubringen.

Auch interessant