Login
Agrarministerkonferenz (AMK)

Staffelstabübergabe: Niedersachsen folgt auf M-V

pd
am
19.12.2016

Schwerin - Zum 31. Dezember 2016 endet für Mecklenburg-Vorpommern der Vorsitz der Agrarministerkonferenz und geht turnusgemäß auf das Land Niedersachsen über.

"Es hat mir außerordentlich viel Freude bereitet, die Sitzungen der AMK zu leiten. Als zentrales agrarpolitisches Thema begleitete uns die Milchmarktkrise über das ganze Jahr. Bereits zur AMK in Göhren-Lebbin erforderte die dramatische Situation der Milchbauern unsere gesamte Aufmerksamkeit und gemeinsam getragene Beschlüsse, um die Existenzbedrohung für möglichst viele Betriebe abzuwenden. Die Sonder-AMK in Brüssel machte deutlich, dass eine zügige Umsetzung der Beschlüsse auf nationaler und europäischer Ebene notwendig ist. In Rostock-Warnemünde galt unser Augenmerk der raschen Umsetzung des zweiten Hilfspakets der Europäischen Union in Deutschland", resümierte Dr. Till Backhaus, AMK-Vorsitzender und Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern.

Aber nicht nur die Milchmarktkrise galt es gemeinsam zu bewältigen. Zu weiteren wichtigen Themen konnte Einigkeit erzielt werden: "Wir haben die Verhandlungen zur Revision der EU-Öko-Verordnung kritisch begleitet, und die Weiterentwicklung des Kontrollsystems im Ökolandbau vorangetrieben. Insgesamt ist es uns gelungen, viele Themen zu einem guten Ende zu bringen. Damit kann ich meinem Ministerkollegen Christian Meyer ein gut bestelltes Feld hinterlassen. Auch wünsche ich ihm ein ebenso erfolgreiches Vorsitzjahr."

Auch interessant