Login
Waldumbau

Klimataugliche Mischwälder

Waldumbau
Ludwiga Friedl, Wochenblatt
am
21.06.2018

Den Waldumbauweg Wiesentheid hat Unterfrankens Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer (2. v. r.) im Rahmen seiner land- und forstwirtschaftlichen Informationsfahrt eingeweiht.

Unser Bild zeigt ihn zusammen mit (v. l.) Klaus Behr, Bereichsleiter Forsten am AELF Kitzingen, Landrätin Tamara Bischof und Bürgermeister Wolfgang Stöcker. Seit 15 Jahren setzt der Markt Wiesentheid den klimabedingten Waldumbau um. Ziel ist es, aus den Gemeindewäldern mit ihrem hohen Kiefernanteil von über 70 % stabile, klimataugliche Mischwälder zu machen. Dafür werden trockenheitsliebende Baumarten wie Trauben- und Stieleiche, Hainbuche, Elsbeere, Speierling, Linde, Vogelkirsche oder Walnuss, Esskastanie und amerikanische Roteiche eingesetzt. Auch die Naturverjüngung hinter Zäunen ist ein Thema, über das vor allem die Fahrradfahrer auf dem Weg nach Düllstadt informiert werden sollen.l

Auch interessant