Login
Stadtplanung

Bebauung München Nordost auf den Weg gebracht

SEM Feldmoching
Kein Bild vorhanden
Sandra Schwägerl, Wochenblatt
am
07.02.2019

Der Planungsausschuss des Münchner Stadtrats hat am vergangenen Mittwoch einen weiteren Schritt zur Entwicklung eines neuen Stadtviertels im Nordosten der Landeshauptstadt gemacht.

München Beschlossen wurde ein zweistufiger städtebaulicher und landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb, der von insgesamt drei Öffentlichkeitsveranstaltungen begleitet wird. Im Planungsgebiet um den Stadtteil Daglfing leben und arbeiten acht landwirtschaftliche Vollerwerbs- und zwei Nebenerwerbsbetriebe, außerdem Gärtnereien und Baumschulen.

Für sie alle sind die Stadtvergrößerungspläne verheerend, da das Planungsreferat in diesem Zusammenhang eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) vorbereitet. Damit könne die Stadt Grundstückspreise einfrieren und zur Not die Grundeigentümer enteignen.

Der Bayerische Bauernverband positioniert sich klar gegen die SEM als „schärfstes Schwert im Baugesetz“. Der oberbayerische BBV-Bezirkspräsident Anton Kreitmair forderte das Aufgeben der SEM im Nordosten, so wie es auch im Münchner Norden geschehen ist. Er betonte, dass die Landwirte einer „vernünftigen Planung“ im Einvernehmen mit den Grundeigentümern nicht im Weg stünden. Am vernünftigsten wäre es, das aktuelle Verfahren zu stoppen und die geplante Agrarstrukturerhebung im Raum München abzuwarten. Deren Ergebnisse sollten als eine der Planungsgrundlagen in künftige Stadtentwicklungsszenarien einfließen.

Auch interessant