Login
Vogelwelt

Blick nach draußen

Buntspecht
Ludwig Holly
am
27.07.2017

Buntspechte sind durch ihr auffälliges Gefieder leicht zu erkennen und auch jedermann bekannt.

Sie leben besonders gerne auch in großen Bauerngärten, wo sie genug Futter (Holzinsekten und Nadelbaumsamen) und Ruhe finden, um ihre Bruthöhlen in alte, abgestorbene Bäume zu hämmern. Deshalb ist es besonders wichtig, dass tote und morsche Bäume im Garten belassen werden, wenn dies aus Sicherheitsgründen möglich ist. In die Bruthöhle legt das Weibchen vier bis sieben Eier, aus denen dann nach rund sechs Wochen die Jungen ausfliegen. Dieser männliche Jungspecht, erkennbar an dem roten Nackenfleck, wagte einen ersten Blick nach draußen, bevor er die Höhle dann für immer verließ. 

Auch interessant