Login
Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM)

Neubaugebiet Feldmoching: Wohnungsbau mit der Brechstange

SEM Feldmoching
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
18.07.2017

München - Die von dem geplanten Neubaugebiet in Feldmoching betroffenen Bauern haben Beistand vom Münchner Haus- und Grundbesitzerverein bekommen.

Der Verein stört sich vor allem an der Vorgehensweise der Stadt München. Die hier beabsichtigte städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM) ist an sich das schärfste Schwert mit dem Kommunen die Ausweisung von Bauland vorantreiben können. Hierbei werden die Bodenpreise eingefroren und private Flächen zentral überplant. Auch eine Enteignung ist möglich. Wie die Süddeutsche Zeitung schreibt, hat der Interessenverband die Stadt München aufgefordert, auf die SEM  im Münchner Norden zu verzichten. Stattdessen soll mit der sozialgerechten Bodennutzung (Sobon) ein Konsensverfahren mit den Grundstücksbesitzern angewendet werden. Bei der Sobon geben die Investoren als Ausgleich für neu gewährtes Baurecht einen Teil der Flächen für die verkehrliche und soziale Infrastruktur ab.

Auch interessant