Login
Hanfanbau

Spezialität der besonderen Art

Hanfanbau
Helga Gebendorfer
am
16.11.2017

Vor zwei Jahren starteten Michael Kutzob (l.) und Christian Schmid in Unterappersdorf im Landkreis Freising mit dem Anbau von 4 ha Hanf.

Die Samen werden zum Teil selbst verarbeitet, beispielsweise zu Tee oder Pulver, und zum Teil in der nahe gelegenen Ölmühle zu Öl gepresst. Zum Produktangebot, das neben dem Internet auch auf Märkten präsentiert wird, gehören zudem Hanfprotein aus dem Ölpresskuchen und Hanfsamen als Vogelfutter. Die beiden Firmengründer (www.mondhanf.de) setzen auf diese alte Nutzpflanze, die sehr pflegeleicht im Anbau ist, eine Alternative zu anderen Kulturen darstellt und zur gesunden Ernährung beiträgt.

Auch interessant