Login
Wettbewerb

Geschickter Umgang mit der Kettensäge

Waldarbeit
© Jürgen Mück
Jürgen Mück
am
17.05.2018

Bei der Staatsmeisterschaft der Waldarbeit an der Höheren Lehranstalt für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur erreichte das Burschenteam der NÖ Bergbauernschule Hohenlehen hinter der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Litzlhof den zweiten Platz und ist nun Vizestaatsmeister.

Auch die Hohenlehener Mädchen können einen Erfolg verbuchen: Schülerin Natalie Üblacker erreichte den dritten Platz in der Einzelwertung. Die Erfolge bestätigen einmal mehr die hohe Ausbildungsqualität an der Bergbauernschule Hohenlehen, die als forstliches Bildungszentrum österreichweit bestens etabliert ist.

Das Hohenlehener Burschenteam sicherte sich somit das Ticket zur Europameisterschaft der Waldarbeit, die vom 23. bis 27. Mai 2018 in Sopron (Ungarn) ausgetragen wird. Das Bild zeigt die frisch gekürten Vizestaatsmeister der Waldarbeit: (v. l.) Stefan Staudecker, Lukas Plank, Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Direktor Leo Klaffner, Natalie Üblacker, Michael Adelsberger und Ruben Fink.

Auch interessant