Login
Tierzucht

Obmannwechsel: Anton Wagner übergibt Funktion an Otto Auer

pd
am
20.07.2017

St. Pölten - In der Generalversammlung fand in der Arbeitsgemeinschaft der NÖ Tierzuchtverbände einerseits ein Obmann-Wechsel statt, auf der anderen Seite wurden drei neue Mitglieder aufgenommen.

Anton Wagner stand aufgrund seines Ausscheidens als Obmann der ZAR für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Unter der Leitung des Präsidenten der Landwirtschaftskammer Hermann Schultes wählte die Generalversammlung den Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer Niederösterreich Otto Auer einstimmig zum neuen Obmann.

Der scheidende Obmann Anton Wagner betonte die Wichtigkeit der Netzwerkfunktion der Arbeitsgemeinschaft. Für ihn stand das gemeinsame Auftreten der NÖ Tierzuchtverbände immer im Vordergrund. Das Gemeinsame vor das Trennende stellen, war sein Leitsatz. Etwas, das auch der neue Obmann Otto Auer nur bestätigen kann. Auch die Bedeutung eines geeinten Auftrittes der Landwirtschaftskammer mit den Tierzuchtverbänden steht für Auer an oberster Stelle. „Mir ist es wichtig, dass die Landwirtschaftskammer mit den Tierzuchtverbänden gemeinsam auftritt. Nur miteinander können wir Themen wie Tierschutz, Bedrohung durch große Beutegreifer oder Emissionen aber auch andere Schwerpunkte bewältigen“, so Auer.

Auch Landwirtschaftskammer-Präsident Hermann Schultes rief zur Geschlossenheit in der Tierhaltung auf und bat die Mitglieder, die Initiative „Unser Essen: Gut zu wissen, wo‘s herkommt“ in ihren Kreisen gut weiter zu verbreiten, um die österreichische Tierhaltung mit ihren qualitativ hochwertigen Produkten entsprechend abzusichern.

Auch interessant