Login
Brauchtum

Leonhardiritt in Landkreis Rottal-Inn

Mia Goller
am
03.11.2016

Niedernkirchen - Herrliche Gespanne und stattliche Rösser gab es wieder beim bäuerlichen Leonhardiritt in Niedernkirchen im Landkreis Rottal-Inn zu sehen.

Pferdegespann

Das Leonhardifest, das alljährlich am letzten Sonntag im Oktober stattfindet, reicht zurück in die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Ursprünglich versammelten sich an diesem Tag nur die Bauern mit ihren Pferden in Niedernkirchen, um über diese den Segen des Hl. Leonhard zu erbitten. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich diese Tradition mit der Wiederbelebung der Pferdehaltung zu einem Fest ausgeweitet, das Pferdeliebhaber und Besucher aus ganz Niederbayern und der Oberpfalz anlockt. Doch im Mittelpunkt steht immer noch die Bitte um den Segen des Schutzheiligen des Bauernstandes für Haus, Hof und Stall.

Auch interessant