Login
Brauchtum

Schmankerl für den Aschermittwoch

Helga Gebendorfer
am
07.03.2019

Seit rund 15 Jahren räuchert Sebastian Schmid aus Aiglsbach-Lindach im Kreis Kelheim traditionell zu Aschermittwoch, Karfreitag und Weihnachten Forellen für Familie und Freunde.

Fisch

Früher stammten diese aus dem eigenen Weiher, heute werden sie zugekauft. Die Fische werden in Salzwasser mit spezieller Gewürzmischung eingelegt, zum Trocknen abgehängt und etwa eine Stunde im selbst gebauten Holzofen geräuchert. Das Ergebnis schmeckt vorzüglich.

Auch interessant