Login
Grundschule

Spielend lernen auf dem Bauernhof

Spielende Kinder
Lorenz Märtl
am
06.07.2017

Schmidtstadt. Lks. Amberg - Die 4. Klasse der Grundschule Neukirchen lernt auf dem Erlebnis-Bauernhof der Familie Pürner Getreide näher kennen.

Im Landkreis Amberg finden derzeit die Projektwochen im Lernprogramm Bauernhof statt, die vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Amberg betreut werden. „Getreide – Nahrungsmittel für uns und Futter für unsere Kühe“ war das Thema der 4. Klasse der Grundschule Neukirchen auf dem Bauernhof der Familie Pürner in Schmidtstadt. Erlebnisbäuerin Sandra Pürner brachte den Kindern mit ihrer Lehrerin und Rektorin Birgit Molitor im Grünen das Thema Getreide näher.

Der Pürner-Hof ist einer von 12 die für das Lernprogramm Erlebnis Bauernhof zugelassen sind. Das Lernprogramm Erlebnis Bauernhof wurde 2012 von Staatsminister Helmut Brunner ins Leben gerufen. Jede 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen und jede Klasse der Förderschulen kann einmalig kostenfrei einen Vormittag auf einem landwirtschaftlichen Betrieb verbringen.

Diese Gelegenheit nutzten die 21 Kinder der 4. Klasse aus Neukirchen. Zu Beginn mahlten die Mädchen und Jungen auf verschiedene Arten Getreide. Für die spätere Pause formten sich die Kinder ihre Semmeln, die es nach dem Backen und Auskühlen mit selbstgeschüttelter Butter zur Brotzeit gab. Nach dem ersten Teil des Lernprogrammes arbeiteten sie gruppenweise an Lernstationen: so wurde zum Beispiel anhand eines Lageplans der Hof erkundet, bei den Kälbern gab es mehrere Beobachtungsaufgaben und Getreidesorten mussten erkannt werden.

Weil sich die Neukirchener Schule als erste Schule für die Projektwochen angemeldet hat, bekamen Kinder und Lehrkraft von der zuständigen Fachberaterin am Amt, Jutta Forster, Schreibutensilien geschenkt. Zusätzlich wird im Juli die Erlebnisbäuerin in die Schule kommen und in einer Unterrichtsstunde den Anbau von Getreide anschaulich darstellen.

Auch interessant