Login
Lichtimpressionen

Abendrot über der Flur

Obermedingen
Michael Ammich
am
18.01.2018

Der Abendhimmel glüht hinter der barocken Klosterkirche von Obermedlingen im Landkreis Dillingen.

Das 1251 gegründete Kloster hat eine wechselvolle Geschichte: Bereits 12 Jahre später gelangte es an den Dominikanerinnenorden. 1545 brannte die Kirche nieder, 1555 wurde das Kloster im Zug der Reformation aufgehoben. 1651 zogen wieder Dominikaner ein, bevor es 1804 im Rahmen der Säkularisation erneut aufgelöst wurde. 1923 sorgte schließlich der Oblatenorden für neues Klosterleben und richtete eine Missionsschule ein, die aber 1940 geschlossen wurde. Das Kloster diente fortan als Lazarett und Flüchtlingslager. Von 1952 bis 1970 unterhielten die Oblaten noch einmal eine Missionsschule. 1987 besiedelten die Prämonstratenser das Kloster für neun Jahre. All diesen Wirren hat die Klosterkirche getrotzt. Seit 1721 wacht ihr 73 m hoher Turm über die fruchtbaren Böden der Gemüse- und Ackerbauregion bei Gundelfingen.

Auch interessant