Login
Störche

Sie sind wieder da

Michael Ammich
am
13.05.2016

Lagenau - In jedem Dorf, in dem sich ein Strochenhorst auf einem Kirchturm oder Kamin befindet, warten die Menschen im Frühjahr gespannt darauf, ob und wann Meister Adebar aus seinem Winterquartier zurückkehrt.

Dieses Nest im Schwäbischen Donaumoos zwischen Langenau und Riedheim hat der Storch allerdings auf einer künstlichen Nisthilfe inmitten von Feldern und Wiesen gebaut. Damit dürfte sich der Mäusebestand in der unmittelbaren Umgebung des Horstes zur Freude der Bauern im Sommer deutlich reduzieren. Ein beeindruckendes Schauspiel ist es, wenn sich der Storch vom Nest abschwingt und über dem Kopf des Beobachters mit seinen rund 2 m Flügelspannweite mal eben eine lockere Runde dreht. 90 besetzte Storchenhorste zählte der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) im vergangenen Jahr in Schwaben. Damit setzt sich der erfreuliche Trend zur Ausdehnung der schwäbischen Storchenpopulation weiter fort.

Auch interessant