Login
Foto der Woche

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe

Bienenschwarm an einer Fichte
Thumbnail
Brigitte Früh, Wochenblatt
am
24.05.2018

Ein Zuhause mit Kost und Logis bekam dieser Schwarm von einem Imker gestellt, der ihn geschöpft hat, wie es in der Fachsprache heißt.

Bienenschwarm an einer Fichte

Auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist dieser Bienenschwarm, der sich am Ast einer Fichte gesammelt hat. Das Schwärmen im Mai/Juni ist die natürliche Art der Vermehrung von Honigbienen. Wenn das Volk gesund und stark ist, das Nahrungsangebot reichhaltig und es in der bisherigen Behausung zu eng wird, vollzieht sich ein unvergessliches Naturschauspiel. Binnen weniger Minuten quellen zigtausende Bienen aus ihrem Bienenstock, mitten unter ihnen die alte Königin, die mit etwa der Hälfte ihres Volkes auf Reisen geht. Zurück bleibt die andere Hälfte des Volkes, in dem eine Jungkönigin heranwächst. So entstehen aus einem Volk zwei. Weil aber zuerst ein geeignetes Zuhause gesucht werden muss, lassen sich die Bienen zunächst in der Nähe in einer Schwarmtraube nieder und schicken Kundschafterinnen aus. Die meisten Imker wollen zwar das Schwärmen verhindern, aber auch dem erfahrensten kommt mal ein Schwarm aus. Dieser sollte jedoch wieder eingefangen werden, weil er in freier Wildbahn kaum eine Überlebenschance hätte. Ein Zuhause mit Kost und Logis bekam dieser Schwarm dann vom Imker gestellt, der ihn geschöpft hat, wie es in der Fachsprache heißt.

Auch interessant